Weine

Josef Ecker

Philosophie

Das Geheimnis von Josef Ecker liegt in der Verarbeitung: Da wird auf schonende Verarbeitung Wert gelegt. Mechanische Belastung vermeidet der Betriebsleiter so gut es geht. Ecker ist von bodenständiger Natur: „Ich habe keine Träume, denn ich bin ein zu realistischer Mensch, die Ziele sind immer besser zu werden, aber das Wichtigste ist Gesundheit, um das alles verwirklichen zu können.“

Weingut und Terroir

Im westlichen Weinviertel, in der Nähe von Eggenburg und Röschitz, liegt das Weingut Ecker. Betriebsleiter und Kellermeister Josef Ecker lässt hier Spitzenweine entstehen, die in besonderen Lagen mit ihrer Süd- und Südostausrichtung in bester Qualität reifen. Josef Ecker ist kein Träumer, aber eng mit der idyllischen Landschaft seiner Heimat verbunden, deren Charakter er in jeder seiner Bouteillen zum Ausdruck bringt.

Die Weingärten des Weingutes Ecker stehen vorwiegend auf Lehm- und Lössboden, wo vor allem der Grüne Veltliner hervorragend gedeiht. Durch die kühlen Winde des nahen Waldviertels werden Aroma- und Bukettstoffe gut konserviert und in den Rieden Kogeln, Satzen und Fuchsenloch wird der Wein besonders gut.